Scroll top

Die wgv Unfallversicherung für Kinder.

image with artdirection

Die wgv Unfallversicherung für Kinder.

Wenn ein Kind einen schweren Unfall hat, steht das Leben der ganzen Familie plötzlich Kopf. Durch laufende Kosten und zusätzliche Ausgaben wie z. B. für häusliche Pflege kommen hohe Kosten auf die Eltern zu. Kinder brauchen deshalb eine spezielle Vorsorge. Unsere Kinder-Unfallversicherung sorgt dafür, dass sie überall und jederzeit Schutz genießen.

Unsere Invaliditäts-Zusatzversicherung für Kinder (KIZ) ist Testsieger bei Stiftung Warentest.

Finanztest 04/2014, Testurteil GUT (2,4)

<-- start -->
Einführung

Warum eine Kinder-Unfallversicherung so wichtig ist.

Die gesetzliche Unfallversicherung hilft nur bei Unfällen in Kindergarten und Schule sowie auf dem direkten Hin- und Rückweg. Die Statistik zeigt jedoch: Bei Kindern ereignen sich die meisten Unfälle in der Freizeit. Und dies sind oft genau die Situationen, in denen Sie als Eltern nicht dabei sind, um aufzupassen. Hier hilft die wgv Unfallversicherung.

Bei jungen Menschen, die noch ihr ganzes Leben vor sich haben, ist eine hohe Invaliditätsleistung besonders wichtig. Sie sorgt für finanzielle Sicherheit, wenn nach einem Unfall dauerhafte Beeinträchtigungen zurückbleiben.

Kontakt 0711 1695-1650

Montag bis Freitag
7:45 bis 19:00 Uhr

Samstag
9:00 bis 14:00 Uhr

Beispiele

Beispiele, bei denen Sie die wgv Kinder-Unfallversicherung finanziell unterstützt:

Ihr Kind ist seit dem Sturz vom Klettergerüst dauerhaft gehbehindert. Mit unserer Invaliditätsleistung können Sie den behindertengerechten Umbau der Wohnung, Betreuungshilfen und Fahrdienste finanzieren.
Nach einem Unfall mit dem Laufrad liegt Ihr Kind mit gebrochenem Bein mehrere Wochen im Krankenhaus. Wir unterstützen Sie mit Krankenhaustagegeld.
Bei einem Küchenunfall erleidet Ihr Kind Hautverbrühungen. Für die kosmetischen Operationen bis zu 5.000 Euro kommen wir auf.
Vorteile

Überzeugende Gründe für Ihre Kinder-Unfallversicherung bei der wgv:

1.Weltweiter Schutz

Mit der Kinder-Unfallversicherung der wgv genießt Ihr Kind überall auf der Welt rund um die Uhr
Versicherungsschutz.

2.Zusätzliche Leistung

Sie erhalten alle unsere Versicherungsleistungen zusätzlich zu anderen Versicherungs- oder
Entschädigungszahlungen.

3.Sicherheit in allen Lebensbereichen

Ihr Kind genießt Unfallschutz nicht nur in Kindergarten und Schule sondern z. B. auch in der Freizeit,
beim Sport, im Urlaub und Zuhause.

Leistungen & Tarife

Diese Versicherungsleistungen bieten wir:

  • Invaliditätsleistung
  • Invaliditätsleistung mit progressiver Invaliditätsstaffel (300 %)
  • Invaliditätsleistung mit erhöhter progressiver Invaliditätsstaffel (500 %)
  • Todesfallleistung
  • Übergangsleistung für schwerverletzte Kinder
  • Krankenhaustagegeld mit Genesungsgeld und ambulante Operationen
  • Unfallrente

Ohne zusätzlichen Beitrag sind folgende Leistungen je versichertes Kind enthalten:

  • Service-Leistungen bis 10.000 €
  • Kostenersatz für kosmetische Operationen bis 5.000 €
  • Reha-Beihilfe bis 1.500 €

Eine sinnvolle Ergänzung: die Invaliditäts-Zusatzversicherung für Kinder (KIZ).

Zur finanziellen Vorsorge bei Invalidität durch Unfall oder Krankheit empfehlen wir für Kinder im Alter von 1 bis 16 die Invaliditäts-Zusatzversicherung für Kinder (KIZ).

Dabei zahlen wir Ihrem Kind die volle vereinbarte Rente, wenn es durch Unfall oder Krankheit mindestens 50 Prozent Invalidität nach dem Schwerbehindertengesetz erleidet. Wenn keine Besserung des Zustands eintritt, erhält Ihr Kind die Rente ein Leben lang. Die Invaliditäts-Zusatzversicherung für Kinder können Sie als Ergänzung zur Kinder-Unfallversicherung abschließen.

Berechnen Sie jetzt Ihren günstigen Beitrag!

Unser Familienrabatt:

Ab 3 Unfallverträgen erhalten Sie einen Nachlass von 10 Prozent auf alle bestehenden Unfallverträge.

Den Nachlass von 10 Prozent in der Unfallversicherung bieten wir Ihnen auch dann, wenn neben der Unfallversicherung noch die Unfallvorsorge Aktiv 50 Plus besteht, sofern Sie insgesamt 3 Verträge erreichen. Hier wird die Zusatzversicherung für Kinder nicht mitgezählt.

Details

Weitere nützliche Informationen.

  • Invaliditätsleistung.

    Unsere Invaliditätsleistung gleicht die dauerhaften Unfallfolgen aus. Eine Invalidität liegt dann vor, wenn die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit als Folge eines Unfalls dauerhaft beeinträchtigt ist.

    Die Höhe unserer Zahlung hängt davon ab, wie stark das Leistungsvermögen eingeschränkt ist, d. h. wie hoch der Grad der Invalidität ist. Bei Verlust oder Funktionsbeeinträchtigung einzelner Gliedmaßen oder Sinnesorgane sind in den Versicherungsbedingungen bestimmte Prozentsätze festgesetzt (Gliedertaxe), die Sie der folgenden Grafik entnehmen können.

    image with artdirection

  • Invaliditätsleistung mit progressiver Invaliditätsstaffel.

    Wenn Sie eine progressive Invaliditätsstaffel vereinbaren, können Sie die Leistungen bei höheren Invaliditätsgraden deutlich verbessern. Dabei gilt: je schwerer die Unfallfolgen, desto höher unsere Leistung. Sie können zwischen zwei Alternativen wählen:

    A) 300 % Progression
    Bei Vereinbarung der 300 % Progression entschädigen wir die Invaliditätsgrade bis zu 25 Prozent einfach. Liegt der Invaliditätsgrad höher, bezahlen wir den über 25 bis 50 Prozent liegenden Teil dreifach und den über 50 Prozent liegenden Teil vierfach.

    Bei Vollinvalidität zahlen wir Ihnen 300 Prozent der Versicherungssumme.

    B) 500 % Progression
    Bei Vereinbarung der 500 % Progression entschädigen wir Invaliditätsgrade bis zu 25 Prozent ebenfalls einfach. Der über 25 bis 50 Prozent liegende Teil wird von uns dreifach, über 50 bis 75 Prozent sechsfach und der über 75 Prozent liegende Teil zehnfach bewertet.

    Bei Vollinvalidität erhalten Sie von uns 500 Prozent der Versicherungssumme.

    „Sinnvoll sind Tarife mit einer Progression, bei der sich die Geld­leistung bei Vollinvalidität um ein Vielfaches der Versicherungssumme erhöht.“ Stiftung Warentest 10/2015
  • Todesfallleistung.

    Bei Unfalltod zahlen wir den Hinterbliebenen die vereinbarte Versicherungssumme aus, wenn die
    versicherte Person innerhalb eines Jahres an den Folgen des Unfalls stirbt.

  • Übergangsleistung für schwerverletzte Kinder.

    Diese Leistung bietet schwerverletzten Kindern schnelle Hilfe, z. B. um die Heilbehandlung zu finanzieren. Die Übergangsleistung erhalten Sie, wenn Ihr Kind sechs Monate nach dem Unfall noch mindestens zur Hälfte in seiner normalen körperlichen oder geistigen Leistungsfähigkeit ununterbrochen beeinträchtigt ist.

  • Krankenhaustagegeld mit Genesungsgeld.

    Für jeden Tag des unfallbedingten Krankenhausaufenthaltes des Kindes zahlen wir Ihnen Krankenhaustagegeld in vereinbarter Höhe – bis zu zwei Jahre lang ab dem Unfalltag.

    Im Anschluss an den Krankenhausaufenthalt erhalten Sie von uns Genesungsgeld für die gleiche Anzahl an Tagen, für die Krankenhaustagegeld gezahlt wurde – begrenzt auf maximal 100 Tage.

    Wird unfallbedingt eine ambulante chirurgische Operation durchgeführt, zahlen wir für 3 Tage das vereinbarte Krankenhaustagegeld, sofern Ihr Kind für mindestens 3 Tage vollständig arbeitsunfähig bzw. vollständig in seinem Aufgaben- und Tätigkeitsbereich beeinträchtigt ist. Ein Anspruch auf Genesungsgeld besteht in diesem Fall nicht.

  • Unfallrente.

    Nach einem Unfall Ihres Kindes kommen durch laufende Kosten und zusätzliche Ausgaben wie z. B. für häusliche Pflege hohe Kosten auf Sie zu. Um diese Nachteile auszugleichen, zahlen wir Ihnen zusätzlich zu anderen Leistungen die vereinbarte Unfallrente, solange die körperliche oder geistige Leistungsfähigkeit der versicherten Person mindestens um die Hälfte beeinträchtigt ist.

  • Service-Leistungen.

    Wir übernehmen beitragsfrei Bergungskosten bis zu 10.000 Euro für Such- und Rettungsaktionen bei Unfallverletzten, für den Transport ins nächste Krankenhaus und notwendige zusätzliche Kosten für die Rückfahrt nach Hause. Mitversichert ist auch der Rücktransport von Unfalltoten zum Heimatort.

  • Kostenerstattung für kosmetische Operationen.

    Bei einem Unfall kann die Körperoberfläche so beschädigt oder entstellt werden, dass das äußere Erscheinungsbild der versicherten Person nach Abschluss der Heilbehandlung dauernd beeinträchtigt ist.

    Wir übernehmen die Kosten für kosmetische Behandlungen bis zu 5.000 Euro, die mit der Operation und der klinischen Behandlung zusammenhängen – ohne zusätzlichen Beitrag.

  • Reha-Beihilfe.

    Benötigt Ihr Kind nach einem Unfall eine medizinische Reha-Maßnahme, bei der die ärztliche Behandlung nicht im Vordergrund steht, unterstützen wir Sie mit 1.500 Euro – ohne zusätzlichen Beitrag.

    Sie haben Anspruch auf Reha-Beihilfe, wenn bei Ihrem Kind innerhalb von 3 Jahren nach dem Unfall eine medizinisch notwendige Reha-Maßnahme mit einer Dauer von mindestens 3 Wochen durchgeführt wird. Der Grund der Maßnahme muss selbstverständlich auf den Unfall zurückzuführen sein.

  • Dynamische Anpassung an Ihre Lebenssituation.

    Mit der dynamischen Unfallversicherung bieten wir Ihnen eine individuelle Absicherung für Ihre Familie, bei der die Leistungen automatisch mit Ihrem Kind mitwachsen und sich Ihren Einkommensverhältnissen und Versorgungsbedürfnissen anpassen.

    Die Versicherungssummen und die Beiträge werden jedes Jahr um 5 Prozent erhöht, ohne dass Sie sich selbst darum kümmern müssen. Selbstverständlich können Sie diese Vereinbarung jederzeit widerrufen.

Überzeugen Sie sich jetzt von den günstigen Beiträgen unserer Kinder-Unfallversicherung.

Infomaterial

Alle Informationen zum Download.



Vertragsbedingungen

Wir schicken Ihnen auch gerne gedruckte Exemplare per Post zu.
Infomaterial anfordern

<-- end -->