Scroll top

wgv Fragen und Antworten.

<-- start -->
Jahresrechnung
  • Gilt die Beitragsrechnung auch als Bescheinigung für das Finanzamt?

    Unsere Rechnung wurde so gestaltet, dass Sie bei Bedarf auch als Nachweis gegenüber dem Finanzamt verwendet werden kann.

  • Wann ist der in der Rechnung genannte Versicherungsbeitrag fällig?

    Der Beitrag ist erst zum 01.01.2018 fällig. Um Sie rechtzeitig zu informieren haben wir Ihre Rechnung für 2018 bereits frühzeitig versandt. Mit dem Bezahlen der Rechnung können Sie sich aber bis zum Jahresende Zeit lassen. Bei unseren Abbuchern ziehen wir den Beitrag automatisch Anfang Januar 2018 ein.

  • Warum ändert sich mein Beitragssatz nicht, obwohl ich unfallfrei gefahren bin?

    Da Sie ein weiteres Jahr unfallfrei gefahren sind, wurde Ihr Vertrag um eine Schadenfreiheitsklasse (SFR) weitergestuft, während der Beitragssatz unverändert blieb. Dies entspricht den Vertragsbestimmungen (AKB). Dort ist geregelt, welcher Beitragssatz den einzelnen Schadenfreiheitsklassen zugeordnet ist. Hieraus ergibt sich, dass der Beitragssatz oft über mehrere (unfallfreie) Jahre unverändert bleibt.

  • Warum bekomme ich für meinen Saisonvertrag jetzt schon die Rechnung und wann ist die Zahlung fällig?

    Obwohl Saisonverträge nicht das gesamte Kalenderjahr aktiv sind, gilt das Kalenderjahr als Versicherungsjahr; d.h., dass alle Vertragsänderungen wie z.B. Beitragsanpassungen und Weiterstufungen / Rückstufungen zum 01.01. eines jeden Jahres erfolgen. Aus diesem Grund erhalten Sie die Jahresrechnung bereits jetzt. Die Prämie ist aber erst zum Beginn des Saisonzeitraumes fällig. Bei einem Saisonkennzeichen 04 – 10 ist die Prämie am 01.04. fällig und bei einem Saisonkennzeichen 10 – 04 bereits am 01.01.

  • Warum bekomme ich noch die Rechnung für mein altes Fahrzeug, obwohl ich bereits ein Neues habe?

    Ihre Daten für die Erstellung ihrer Jahresrechnungen wurden frühzeitig an unser Druckhaus weitergegeben. Erfolgt nach Abgabe der Daten eine Vertragsänderung, so kann der Rechnungsversand nicht mehr gestoppt werden. Sie erhalten in den nächsten Tagen nochmals eine korrekte Jahresrechnung. Bitte warten Sie diese noch ab.

  • Warum hat sich meine Typklasse / Regionalklasse geändert?

    Der Beitrag richtet sich unter anderem nach der Typklasse des Fahrzeugtyps und nach der Regionalklasse des Zulassungsbezirks.

    Die individuellen Schadenverläufe der einzelnen Fahrzeugtypen und der Zulassungsbezirke ändern sich ständig. Daher werden die Schadenverläufe der Fahrzeugtypen und der Zulassungsbezirke jährlich von einem unabhängigen Treuhänder für alle Versicherungsgesellschaften statistisch ausgewertet und neu festgelegt.

    Veränderungen in den Schadenverläufen haben eine Veränderung der Typ- und Regionalklassen zur Folge und damit Auswirkungen auf die Beitragshöhe.

  • Warum ist der Beitrag für das neue Jahr gestiegen - trotz Verringerung des Beitragssatzes?

    • Die Regional- und/oder die Typklasse kann sich geändert haben.
    • Das Alter des Versicherungsnehmers ist ein Merkmal zur Beitragsberechnung und kann somit ebenfalls zu einer Beitragsänderung führen.
    • Eventuell haben Sie ein Merkmal zur Beitragsberechnung (z. B. die jährliche Fahrleistung) im Laufe des Jahres geändert.
    • Da sich die Kosten für die Schadenfälle in der Vergangenheit deutlich erhöht haben, lassen sich Beitragserhöhungen bei bestehenden Verträgen nicht immer vermeiden.

  • Warum ist mein Änderungswunsch zum 01.01. in der Jahresrechnung nicht berücksichtigt?

    Ihre Daten für die Erstellung ihrer Jahresrechnungen wurden frühzeitig an unser Druckhaus weitergegeben. Erfolgt nach Abgabe der Daten eine Vertragsänderung, so kann der Rechnungsversand nicht mehr gestoppt werden. Sie erhalten in den nächsten Tagen nochmals eine korrekte Jahresrechnung. Bitte warten Sie diese noch ab.

  • Wie ist der Beitragsvergleich auf der Jahresrechnung zu verstehen?

    Beim Vergleichsbeitrag handelt es sich um den Beitrag des Jahres 2017 berechnet mit dem Beitragssatz für das Jahr 2018. Erhöht sich dieser fiktiv berechnete Beitrag, ohne dass sich der Umfang des Versicherungsschutzes ändert, steht Ihnen ein außerordentliches Kündigungsrecht zu.

Persönliche Daten
  • Änderung der Berufstätigkeit / Beschäftigung in der Unfallversicherung

    Wir benötigen eine unverzügliche schriftliche Mitteilung Ihrer neuen Tätigkeit, damit Ihrem Unfallversicherungsvertrag die jetzt gültige Gefahrengruppe zugrunde gelegt werden kann. Die Ableistung von Pflichtwehrdienst oder Zivildienst sowie die Teilnahme an militärischen Reserveübungen gelten nicht als Änderung der Berufstätigkeit oder Beschäftigung.

  • Der Versicherungsnehmer ist verstorben.

    Zunächst benötigen wir von den Hinterbliebenen folgende Angaben:

    • Kopie der Sterbeurkunde
    • Name, Adresse und Telefonnummer eines Ansprechpartners

    Bitte geben Sie uns diese Informationen schriftlich; also per Email, Fax oder Post. Sobald uns diese Informationen vorliegen melden wir uns bei dem genannten Ansprechpartner, um das weitere Vorgehen zu besprechen.

  • Ich bin umgezogen.

    Bitte teilen Sie uns hier online Ihre neue Adresse mit.

    Bei einem Wechsel des Wohnortes ändert sich in der Regel der Zulassungsbezirk Ihres Fahrzeugs; d.h. Sie benötigen ein neues Kennzeichen. Die zur Ummeldung notwendige Versicherungsbestätigung erhalten Sie gleich hier .

    Wenn Sie eine Hausrat, -Glas, -oder Rechtschutzversicherung bei uns haben, bekommen Sie nach der Adressänderung automatisch Unterlagen für die Anpassung der Versicherungen zugeschickt.

    Über unser wgv Kundenportal haben Sie die Möglichkeit die Änderungen der Hausrat-, Glas- und Rechtsschutzversicherung online mitzuteilen. Registrieren Sie sich einfach hier .

  • Ich habe den Arbeitgeber / Beruf gewechselt.

    Bitte teilen Sie uns hier ihren aktuellen Arbeitgeber und die Art der ausgeübten Tätigkeit mit.

  • Meine Telefonnummer / Emailadresse hat sich geändert.

    Bitte teilen Sie uns hier ihre aktuellen Kontaktdaten mit.

Versicherungsdaten
  • Altes Kennzeichen in der Verkehrs-Rechtsschutzversicherung

    Sofern Sie bei uns einen Vertrag mit im Versicherungsschein eingetragenen Kennzeichen unterhalten und sich das eingetragene Kennzeichen geändert hat, so nennen Sie uns bitte hier das aktuelle amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges.

    Wurde kein Nachfolgefahrzeug mehr zugelassen, schreiben Sie uns bitte, ab wann das Kfz abgemeldet/stillgelegt wurde.

  • Anschrift des Risikoortes ist falsch

    Zur Berichtigung des Risikoortes oder zur Beseitigung von Erfassungsfehlern nennen Sie uns bitte hier die korrekte Bezeichnung.

    Über unser wgv Kundenportal haben Sie die Möglichkeit die Änderungen der Hausrat-, Glas- und Rechtsschutzversicherung online mitzuteilen. Registrieren Sie sich einfach hier .

  • Fahrzeugwechsel in der Privat-, Berufs- und Verkehrs-Rechtsschutzversicherung

    Der Verkehrsrechtsschutz erstreckt sich auf alle Fahrzeuge, die auf den Versicherungsnehmer, dessen ehelichen oder gegebenenfalls mitversicherten nichtehelichen Lebenspartner und mitversicherte Kinder zugelassen sind. Einen Fahrzeugwechsel müssen Sie daher nicht anzeigen.

  • Hinweis für die allgemeine Haftpflichtversicherung

    Folgende Informationen sind wichtig und mitzuteilen:

    *Heirat, *Namenskorrektur des mitversicherten Lebensgefährten, *Anschaffung eines Hundes oder Pferdes, *Aufstockung des versicherten Gebäudes, *Vergrößerung der Kapazität des Öltankes.

  • Ich habe mein Wohnhaus verkauft

    Wohngebäudeversicherung:
    Nach den Bestimmungen des Versicherungsvertragsgesetzes (VVG) geht die Wohngebäudeversicherung bei einem Verkauf auf den Erwerber über. Ein Kündigungsrecht aufgrund des Eigentumwechsels steht nur dem Erwerber und dem Versicherer zu. Damit wir uns mit dem Erwerber in Verbindung setzen können, bitten wir Sie, uns dessen Name und Anschrift schriftlich mitzuteilen.

    Haftpflichtversicherung:
    Der Vertrag kann am Tag der Eintragung des neuen Eigentümers im Grundbuch beendet werden. Bitte teilen Sie uns das genaue Datum schriftlich mit.

  • Ihr Hund / Pferd ist verstorben?

    Bitte senden Sie uns eine Kopie der Tierarztbescheinigung mit dem genauen Todestag. Wir werden dann Ihre Tierhalterhaftpflichtversicherung beenden.

  • Kann ich meine Versicherungsdaten online abrufen?

    Ja. Über unser wgv Kundenportal haben Sie die Möglichkeit alle Vertragsdaten sowie weitere persönliche Daten, Schreiben etc abzurufen.

    Registrieren Sie sich einfach sofort hier .

  • Neue Versicherungssumme in der Hausratversicherung / Anpassungsklausel

    Bei jeder ab 1984 abgeschlossenen Hausratversicherung handelt es sich um eine "Dynamische Hausratversicherung". Das bedeutet, dass die Versicherungssumme den Lebenshaltungskosten angepasst wird. Hierdurch wird berücksichtigt, dass für die Anschaffung des versicherten Hausrates jedes Jahr etwas mehr Geld erforderlich wäre. Grundlage dafür ist ein vom Statistischen Bundesamt ermittelter Index. Diese Anpassung soll dazu dienen, dass nicht allein durch allgemeine Preissteigerungen eine Unterversicherung zustande kommt.

  • Veränderung der Versicherungssumme in der Hausratversicherung

    Erhöhungen oder Reduzierungen bitte hier beantragen.

  • Veränderung der Versicherungssummen in der Unfallversicherung

    Eine Summenerhöhung oder Summenreduzierung können Sie hier auf den Weg bringen.

Zahlweise und Bankverbindung
Kfz-Versicherung
  • Sondereinstufung Zweitwagen–welcher Schadenfreiheitsrabatt wird an Ihren Nachversicherer bestätigt?

    Bei der Beitragsabrechnung für Ihr zusätzliches Fahrzeug wurde die Sondereinstufung für Zweitwagen berücksichtigt. Die Sondereinstufung entfällt, wenn bestimmte (bedingungsgemäße) Voraussetzungen nicht mehr erfüllt sind.

    Diese Sondereinstufung gilt nur bei unserer Gesellschaft. Daher bestätigen wir bei einem Wechsel zu einem anderen Versicherer nur die tatsächlich erworbene schadenfreie Zeit.

    Die Sondereinstufung bei uns und die tatsächliche Einstufung Ihres Vertrages sehen sie auf der ersten Seite der Rechnung im Feld „SF-Klasse / Beitragssatz“.

  • Was ist eine Regionalklasse?

    Die Versicherungsbeiträge für Personenkraftwagen richten sich unter anderem nach der Regionalklasse des Zulassungsortes.

    Der Schadenverlauf der Zulassungsbezirke wird ständig von einem unabhängigen Treuhänder für alle Versicherungsgesellschaften statistisch ausgewertet und neu festgelegt. Verschlechtert sich der Schadenbedarfsindexwert in der Kfz-Haftpflicht- bzw. Vollkaskoversicherung erhöht sich die Regionalklasse (seither 5, jetzt 6). Verbessert sich der Schadenbedarfsindexwert erfolgt eine Absenkung der Regionalklasse (seither 5, jetzt 4).

    Info-Video: Wie funktioniert die Regionalklasse?

  • Was sind Typklassen?

    Die Versicherungsbeiträge für Personenkraftwagen richten sich unter anderem nach der Typklasse des Fahrzeugtyps.

    Der Schadenverlauf der Fahrzeugtypen wird jährlich von einem unabhängigen Treuhänder für alle Versicherungsgesellschaften statistisch ausgewertet und neu festgelegt. Verschlechtert sich der Schadenverlauf des Fahrzeugstyps gem. dieser Auswertungen, wird dem Fahrzeugtyp in der Haftpflicht- bzw. Vollkaskoversicherung eine höhere Typklasse zugeordnet (seither 14, jetzt 15). Bei einem verbesserten Schadenverlauf erfolgt eine Absenkung der Typklasse (seither 18, jetzt 16).

    Info-Video: Was ist eine Typklasse?

  • Wie kann ich meinen KFZ-Versicherungsvertrag ändern?

    Änderungen wie z.B. Deckungsumfangs, Fahrer oder der jährlichen Fahrleistung (bitte KM-Stand angeben) bitte hier beantragen.

Wohngebäudeversicherung
  • Gleitender Neuwertfaktor bei der Gebäudeversicherung

    Der gleitende Neuwertfaktor gibt an, um welchen Faktor ein Gebäude teurer wäre als im Jahr 1914. Der Wert 1914 (Versicherungssumme 1914) ist ein fiktiver Rechenwert und wurde als Bezugsgröße gewählt, da in diesem Jahr die Baupreise noch keinen besonderen Baupreissteigerungen, wie zum Beispiel dem 1.Weltkrieg, unterworfen waren. Mit Hilfe dieses Wertes wird bei der Wohngebäudeversicherung eine einheitliche Basis zur Berechnung des Gebäudeneuwertes und damit auch der Prämie geschaffen. Der gleitende Neuwertfaktor wird jährlich vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) errechnet und von den Versicherungsunternehmen übernommen. Er setzt sich aus dem Baupreisindex für Wohngebäude (zu 80 %) und dem Tariflohnindex für das Baugewerbe (zu 20%) zusammen.

    Für das Jahr 2018 gilt für Verträge mit Bedingungen VGB 62-85 bzw. VGB 62-86 der Prämienfaktor 18,1, für Verträge mit Bedingungen VGB 88 bis VGB 97 ein gleitender Neuwertfaktor von 18,1 und für Verträge mit den Bedingungen VGB 2004 bis 2015 ein Anpassungsfaktor von 17,87.

<-- end -->